Veröffentlichungen

Rezension – Frank Bösch u.a. (Hrsg.): Handbuch Krisenforschung

Amerigo Caruso rezensiert das „Handbuch Krisenforschung“, herausgegeben von Frank Bösch, Nicole Deitelhoff, Nicole und Stefan Kroll.

Rezension – Sebastian De Pretto: Im Kampf um Geschichte(n)

Karlo Ruzicic-Kessler rezensierte für den AKHF Sebastian De Prettos „Im Kampf um Geschichte(n). Erinnerungsorte des Abessinienkriegs in Südtirol“.

Rezension – C.A. Nielsen: Yugoslavia and Political Assassinations

Matthias Thaden rezenzierte für den AKHF die Monografie von Christian Axboe Nielsen „Yugoslavia and Political Assassinations. The History and Legacy of Tito’s Campaign against the Émigrés“.

Rezension: Bruno Cabanes (Hrsg.) – Eine Geschichte des Krieges. Vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart

Christoph Nübel rezensierte den Sammelband von Bruno Cabanes: „Eine Geschichte des Krieges. Vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart“. Aus dem Französischen von Daniel Fastner, Michael Halfbrodt und Felix Kurz.

Rezension: Lorenz M. Lüthi – Cold Wars. Asia, the Middle East, Europe

Lorenz Lüthis neuestes Buch „Cold Wars. Asia, the Middle East, Europe“ wurde von Jost Dülffer für den Arbeitskreis rezensiert.

Rezension: Archie Brown – The Human Factor. Gorbachev, Reagan, and Thatcher, and the End of the Cold War

Peter Ridder rezensiert Archie Browns Buch „The Human Factor. Gorbachev, Reagan, and Thatcher and the End of the Cold War“

Doppelrezension – Militärische Gewalt in kolonialen Kontexten

Christin Pschichholz rezensiert die Bücher von Christoph Kamissek „Kriegslust und Fernweh. Deutsche Soldaten zwischen militärischem Internationalismus und imperialer Nation (1770–1870)“ und von Daniel Karch „Entgrenzte Gewalt in der kolonialen Peripherie. Die Kolonialkriege in „Deutsch-Südwestafrika“ und die „Sioux Wars“ in den nordamerikanischen Plains“.

Sammelrezension: Neuere Literatur zur internationalen Geschichte

Isabella Löhr rezensierte gleich zwei neuere Werke zur internationalen Geschichte.

F. Jobard u.a. (Hrsg.): Politische Gewalt im urbanen Raum

David Templin rezensierte den neuen Sammelband von Fabien Jobard und Daniel Schönpflug „Politische Gewalt im urbanen Raum“.

B. Brunner / T. Großbölting / K. Große Kracht / M. Woyke (Hg.): „Sagen, was ist“

Neuerscheinung: „‚Sagen, was ist‘, Walter Dirks in den intellektuellen und politischen Konstellationen Deutschlands und Europas“, herausgegeben von Benedikt Brunner, Thomas Großbölting, Klaus Große Kracht und Meik Woyke.

top