Termine

Work in Progress – Workshop des AKHF am 21. Juni 2024

Am 21. Juni 2024 findet der Workshop des AKHF „Work in Progress“ zur historischen Friedens- und Konfliktforschung in hybrider Form an der Uni Erlangen statt.

Dort stellen Philipp Winkler (FAU Erlangen-Nürnberg), Christian Methfessel (IfZ, Berlin), Sarah Wilder-Fehl (Marburg) und Alexander Schwarz (Bayreuth) ihre aktuellen Projekte vor.

Call for Manuscripts: Frieden und Krieg. Beiträge zur Historischen Friedens- und Konfliktforschung

Die Buchreihe „Frieden und Krieg. Beiträge zur Historischen Friedens- und Konfliktforschung“ sucht innovative wissenschaftliche Arbeiten.

AKHF-Workshop und Mitgliederversammlung

Am 20. Oktober findet unser Workshop „Work in Progress“ und die alljährliche Mitgliederversammlung des AKHF statt.

AKHF-Sammelband im Deutschlandfunk

Der Sammelband „Historische Friedens- und Konfliktforschung. Die Quadratur des Kreises“, herausgegeben von den AKHF-Mitgliedern Daniel Gerster, Jan Hansen und Susanne Schregel, wurde von Michael Kuhlmann im Deutschlandfunk besprochen. Nachzuhören hier.

Nachruf Dieter Riesenberger

Am 11. Juni 2023 verstarb Prof. Dr. Dieter Riesenberger. Er war Gründungsmitglied des AKHF. Einen vollständigen Nachruf gibt es hier.

Call for Papers: Historische Friedens- und Konfliktforschung

Für unseren Workshop in Präsenz im Oktober suchen wir Interessierte, die ihre Forschungsprojekte im Bereich der Friedens- und Konfliktforschung oder Berührungspunkte zu diesem Feld vorstellen möchten. Bewerbungsschluss: 31.7.2023.

13. Februar 2023: Bente/Gassert – Bedrohungsszenarien und Kommunikationsstrategien in internationalen Konflikten

Der Krieg gegen die Ukraine wirft die Frage nach dem Umgang mit Bedrohungsszenarien und derRolle von Sprache in Konflikten in der Vergangenheit wie in der Gegenwart auf. Ziel dieser Sitzung.. weiterlesen

30. Januar 2023: Frey/Kemper – Krieg und Wissenschaft

Als Russland die Ukraine Anfang des Jahres angriff, veröffentlichten zahlreicheWissenschaftsverbände – auch der AKHF – Statements, die das Vorgehen der russischen Regierungverurteilten. Die Einhelligkeit dieser Reaktionen steht in einem starken.. weiterlesen

9. Januar 2023: Ferhadbegovic/Zachmann – Humanitäres Völkerrecht in Krisenzeiten

Das 20. Jahrhundert war von einer immer zunehmenden Verrechtlichung auch der internationalenBeziehungen geprägt, Auch das Völkerstrafrecht wurde in den letzten Jahrzehnten unter Berufungauf die Nürnberger Erfahrung deutlich gestärkt und ausgebaut… weiterlesen

12. Dezember 2022: Dülffer/Hatzky – Deeskalation von Konflikten in der Geschichte

Bevor der Krieg in der Ukraine ausbrach, diskutierten KommentatorInnen und PolitikerInnen überStrategien, den Konflikt zwischen Russland und der Ukraine zu deeskalieren. Die Zielstrebigkeit, mitder die Regierung Putin jedoch den Krieg.. weiterlesen

top