Veröffentlichungen

Rezension: Tobias Ide (Hg.), Friedens- und Konfliktforschung

Geht man vom Klappentext aus, handelt es sich bei der hier zu besprechenden Veröffentlichung um eine allgemeine Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung. weiterlesen

Rezension: Jonas Kreienbaum, Koloniale Konzentrationslager

In den Debatten um den Genozid an Herero und Nama in der deutschen Kolonie Deutsch-Südwestafrika (DSWA) liegt der Fokus häufig auf dem sogenannten „Schießbefehl“ von Lothar von Trotha vom Oktober 1904. weiterlesen

Rezension: Luigi Petrella, Staging the Fascist War

Luigi Petrella’s book analyses the Fascist Ministry of Popular Culture’s (MPC) “representation of the home front” during the Allies’ air war against Italy in 1940–43. weiterlesen

Rezension: Ferenc Laczó, Hungarian Jews in the Age of Genocide

Ferenc Laczó is one of the most promising scholars of his generation. Having already published two books in his native Hungarian, he turns his attention in his first English-speaking monograph to the Jewish engagement with and response to discrimination, persecution and survival during the period between 1929 and 1948. weiterlesen

Neuerscheinung: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung

Die neue Ausgabe der Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung (ZeFKo) ist erscheinen. In der aktuellen Ausgabe findet sich unter anderem der Beitrag „Räume der Sicherheit – Räume der Gewalt. Topologien des Alltags in der afghanischen Hauptstadt Kabul“ von Teresa Koloma Beck, der online frei abrufbar ist. weiterlesen

Rezension: Ivo Goldstein u.a. (Hg.), The Holocaust in Croatia

Übersetzungen brauchen bekanntlich Zeit. Zwischen der kroatischen Erstveröffentlichung im Jahre 2001 und der nun vorliegenden englischsprachigen Ausgabe von 2016 sind 15 Jahre vergangen. weiterlesen

Sammelrezension: Neue Forschungen zum Kalten Krieg

Nach wie vor zählt die Geschichte des Kalten Krieges zu den intensiv erforschten Gebieten der Neuesten Geschichte. Dies liegt auch daran, dass im Kalten Krieg viele Fundamente gelegt wurden, die wir untersuchen müssen, wenn wir unsere Gegenwart verstehen wollen. weiterlesen

Rezension: Kevin Ruane (Hg.), Churchill and the Bomb in War and Cold War

Winston Churchill chose the hydrogen bomb as the main subject for his last major speech in the House of Commons, opening the annual defence debate on 1 March 1955. The Prime Minister was in sombre mood. weiterlesen

Rezension: Moritz Fink, Understanding The Simpsons

Als Homer Simpson im Begriff ist, seinen Kindern Bart und Lisa eine Hiobsbotschaft hinsichtlich seines Gesundheitszustandes mitzuteilen, verweisen diese auf ihre Zugehörigkeit zur „MTV-Generation“ und ihre damit verbundene emotionale Unerschütterlichkeit. weiterlesen

Claudia Kemper (Hg.), Gespannte Verhältnisse

Kategorie Frieden und Krieg

Friedensproteste und Forderungen nach Frieden gab es während der 1970er und -80er Jahre sowohl in Westwie Osteuropa – freilich unter sehr unterschiedlichen Vorzeichen. Während die atomare Aufrüstung auf der einen Seite den Schwerpunkt bildete, stand auf der anderen Seite die Forderung nach Umsetzung individueller Freiheitsrechte im Mittelpunkt. weiterlesen

top