Weitere Mitteilungen

Nachruf: Karl Holl 1931-2017

Der Arbeitskreis Historische Friedens- und Konfliktforschung trauert um seinen Mitbegründer und ersten Sprecher, der am 23. April im Alter von 85 Jahren in Bremen verstorben ist. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. weiterlesen

Buchvorstellung und Diskussion: Pazifismus – eine Politik der Unschuld?

In seinem neuen Buch geht der Kölner Philosoph Wilfried Hinsch gemeinsam mit seinem Co-Autor Peter Sprong, den moralphilosophischen Fragen nach, die in den öffentlichen Debatten über militärische Intervention, Terrorismusabwehr und neue Kriege häufig nur gestreift, aber nicht beantwortet werden. weiterlesen

H-Peace sucht neue Mitarbeiter

H-Peace sucht nach einem neuen Team, das in Zukunft die Redaktionsarbeit der Online-Plattform übernehmen wird. weiterlesen

Peace History Conference 2017

​Protest, Power & Change is the theme of the 2017 Peace History Conference. Organised by the Movement for the Abolition of War in partnership with Imperial War Museums, it will take place on Friday 9 and Saturday 10 June in London. weiterlesen

Forschungprojekt: Dass Gerechtigkeit und Friede sich küssen

Im Rahmen eines transdisziplinären Forschungsprojekts werden die unterschiedlichen Formen von Friedensrepräsentationen in der Frühen Neuzeit untersucht. Das Nürnberger Teilprojekt widmet sich hierbei dem umfangreichen Bestand graphischer Blätter und Medaillen im Germanischen Nationalmuseum. weiterlesen

Ausschreibung: Ludwig Quidde–Preis

Die Ludwig Quidde–Stiftung in Verwaltung der Deutschen Stiftung Friedensforschung schreibt hiermit zum dritten Mal den Ludwig Quidde–Preis aus. weiterlesen

AKHF-Forschungskolloquium und Netzwerktreffen

Am Freitag, 7. April 2017, wird in Köln erstmalig ein kombiniertes Netzwerktreffen und Forschungskolloquium des AKHF stattfinden. Das kombinierte AKHF-Treffen dient der informellen Vernetzung und dem wissenschaftlichen Austausch und steht allen Interessierten offen. weiterlesen

Call for Papers: Doktorandenschule ‚Frieden und Konflikt‘

Der Lehrstuhl für Zeitgeschichte am Historischen Institut der Universität Mannheim, Prof. Dr. Philipp Gassert, und der Arbeitskreis Historische Friedens- und Konfliktforschung e.V., PD Dr. Claudia Kemper (Hamburger Institut für Sozialforschung), laden interessierte Promovierende zu einer Doktorandenschule an die Universität Mannheim ein. weiterlesen

Call for Papers: ‚Heimatfronten‘ im 19. und 20. Jahrhundert

Vor dem Hintergrund der erinnerungskulturellen Aufarbeitung des Ersten und Zweiten Weltkriegs wie auch der Kontextualisierung dieser bedeutenden Einschnitte in der Epoche der Moderne Westeuropas wurde deutlich, dass ein wesentliches Desiderat in der diachronen Erforschung der sogenannten ,Heimatfronten‘ als zivile, aber dennoch ,rückwärtige Kriegsresonanzräume‘ besteht. weiterlesen

Call for Papers: Militärisches Entscheiden

Militärisches Handeln ist, so suggerieren Quellen und Historiographie, vor allem Entscheidungshandeln. In der Forschung ist häufig von „militärischen Entscheidungsträgern“ die Rede, die in historische Prozesse eingreifen und damit sprichwörtlich Geschichte machen. weiterlesen

top