Allgemein

Call for Papers – Wer hat Angst vor Normativität?

Der Call for Papers „Wer hat Angst vor Normativität?“ findet im November 2024 in Köln statt. Beitragsvorschläge können bis zum 24. Juli eingereicht werden.

Buchvorstellung – Sophie Lange: „Deutsch-deutsche Umweltpolitik 1970-1990“

Kategorie Allgemein

AKHF-Mitglied Dr. Sophie Lange stellt am 8. Juli 2024 ihre als Buch veröffentlichte Dissertation vor.

Work in Progress – Workshop des AKHF am 21. Juni 2024

Am 21. Juni 2024 findet der Workshop des AKHF „Work in Progress“ zur historischen Friedens- und Konfliktforschung in hybrider Form an der Uni Erlangen statt.

Dort stellen Philipp Winkler (FAU Erlangen-Nürnberg), Christian Methfessel (IfZ, Berlin), Sarah Wilder-Fehl (Marburg) und Alexander Schwarz (Bayreuth) ihre aktuellen Projekte vor.

Rezension – J. Leonhard: Über Kriege und wie man sie beendet

Jost Dülffer rezensierte für AKHF das Buch von Jörn Leonhard „Über Kriege und wie man sie beendet“.

Rezension – N. Dinçkal u.a. (Hrsg.): Kriegsgeschädigte und europäische Nachkriegsgesellschaften im 20. Jahrhundert

Ralf Vollmuth rezensierte den Sammelband von Noyan Dinçkal und Sabine Schleiermacher „Kriegsgeschädigte und europäische Nachkriegsgesellschaften im 20. Jahrhundert“.

Rezension – V. Intondi: Saving the World from Nuclear War

Richard Rohrmoser rezensierte das Buch „Saving the Worls from Nuclear War“ von Vincent J. Intondi.

Call for Manuscripts: Frieden und Krieg. Beiträge zur Historischen Friedens- und Konfliktforschung

Die Buchreihe „Frieden und Krieg. Beiträge zur Historischen Friedens- und Konfliktforschung“ sucht innovative wissenschaftliche Arbeiten.

Rezension – J. Knab (Hrsg.): „Helden“ der Vergangenheit?

Reinhold Lütgemeier-Davin rezensierte für den AKHF das Buch von Jakob Knab „„Helden“ der Vergangenheit?. Zum Elend der Traditionspflege in der Bundeswehr“.

Rezension – N. Frank: Meine Familie und ihr Henker

Ulrich Trebbin rezensierte die Studie von Niklas Frank „Meine Familie und ihr Henker. Der Schlächter von Polen, sein Nürnberger Prozess und das Trauma der Verdrängung“.

Rezension – R. Gellately: Hitler’s True Believers

„Hitler’s True Believers“ by Robert Gellately had been reviewed by Bill Niven.

top